Freiwilligenarbeit  Südafrika  Kapstadt  CAPE-VOL-Conservation / SA-VOL-Conservation

Manuela Wulf

+49 (0)221/16 26-248
E-Mail
Manuela Wulf

Freiwilligenarbeit – Conservation Projects

Freiwilligenarbeit eignet sich optimal für dich, wenn du Südafrika nicht nur touristisch erleben möchtest. Zeit und Energie in die Unterstützung benachteiligter Bevölkerungsgruppen oder in den Schutz bedrohter Tiere zu investieren, ist sehr bereichernd und verschafft unvergessliche Eindrücke und Erlebnisse.

Das Land am Kap ist berühmt für seine reiche und exotische Tierwelt: Elefanten, Geparden, unzählige Arten von Affen und Vögeln, um nur einige zu nennen. Die Kehrseite dieser Artenvielfalt zeigt sich in vielen unsachgemäß gehaltenen, vernachlässigten, kranken und ausgesetzten Tieren. Du kannst als Volunteer dazu beitragen, diesen Tieren wieder ein würdiges und möglichst artgerechtes Leben zu ermöglichen. Einige Projekte widmen sich auch der Erforschung von Lebensräumen sowie der Öffentlichkeitsarbeit für den Tierschutz.

Die Preise der Projekte Farm Animal Rehabilitation und Domestic Animal Shelter enthalten eine Spende von 147 €.

Du möchtest bei deiner Reise ins südliche Afrika so viel wie möglich sehen, erleben und lernen? Dann kannst du dein gewünschtes Projekt wie folgt kombinieren:

  • Programm

    Programmdauer: ab 4 Wochen
    Programmbeginn:

    i.d.R. ganzjährig, genaue Termine werden individuell besprochen


    Anreise/Abreise: Tage variieren, vorgegeben vom Projekt

    Teilnahmevoraussetzungen:
    • Alter: mind. 18 Jahre
    • Visum: visumsfrei bei einem Aufenthalt bis 90 Tage; ab 90 Tage ist ein Volunteer Visum notwendig
    • Englischkenntnisse: mind. B2
    • Einstufungstest (kostenlos)
    • Anmeldung mind. 8 Wochen vor Programmbeginn
    • Motivation, Offenheit und Flexibilität in Bezug auf verschiedene Tätigkeiten
    • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Unterkunft

    • Projektabhängig, siehe Übersicht in Preistabelle
    • Eine detaillierte Beschreibung der jeweiligen Unterkunft findest du in der Projektbeschreibung, die wir auf Anfrage sehr gerne zuschicken.
  • Leistungen

    • Umfassende Beratung durch die Carl Duisberg Centren
    • Vermittlung in ein Freiwilligenprojekt
    • Flughafentransfer bei An- und Abreise (in Kapstadt nur bei Anreise)
    • Orientation Meeting
    • Unterkunft und Verpflegung (z. T. Selbstverpflegung)
    • Freizeitaktivitäten mit anderen Freiwilligen (bei Projekten in Kapstadt und Plettenberg Area)
    • Betreuung vor Ort durch unseren südafrikanischen Partner
    • 24-Stunden-Notfallnummer
    • Teilnahmebescheinigung
  • Preise

    Preise 2024 – Freiwilligenarbeit - Conservation Projects
      Unterkunft und Verpflegung* 4 Wochen 8 Wochen 12 Wochen Verl.-Woche
    Projekte in Kapstadt und Umgebung          
    Domestic Animal Shelter VH, DZ, SV 1.570 € 2.700 € 3.985 € 315 €
    Projekte entlang der Garden Route          
    African Cat Sanctuary PU, DZ, SV 2.495 € 4.320 € 6.390 € 550 €
    Conservation & Community VH, DZ, SZ 2.490 € 4.690 € 6.980 € 580 €
    Ocean Conservation PU, MZ, SZ 2.210 € 4.020 € 5.820 € 500 €
    Shark Project PU, DZ, HP 2.310 € 4.190 € 6.070 € 480 €
    African Wildlife Experience PU, MZ, VP 2.270 € 4.465 € 6.480 € 550 €
               
    Vermittlungsgebühr       einmalig 210 €

    *Legende zu Unterkunft und Verpflegung: BP = Backpackers, PU = projekteigene Unterkunft, VH = Volunteer House, DZ = Doppelzimmer, MZ = Mehrbettzimmer, VP = Vollpension, HP = Halbpension, SV = Selbstverpflegung, SZ = Selbstzubereitung (Lebensmittel werden gestellt)

  • Südafrika

    Südafrika begeistert mit seiner landschaftlichen und kulturellen Vielfalt, seiner reichen Tier- und Pflanzenwelt sowie der Gastfreundschaft und dem gelassenen Lebensstil der Südafrikaner. Ungefähr 8.500 Kilometer und 12 Flugstunden sind es bis zum Kap der Guten Hoffnung. Dennoch ist die Zeit dort höchstens eine Stunde voraus, einen Jetlag gibt es also nicht. Die meisten Flüge sind über Nacht, sodass man am folgenden Morgen, mehr oder weniger ausgeschlafen, in Südafrika ankommt.

    Während die Tageszeit die gleiche ist wie in Deutschland, steht die Jahreszeit auf dem Kopf. Im Januar ist Hochsommer, im Juni beginnt der Winter. Die beste Reisezeit für die Region Kapstadt ist von September bis April. Andere Landesteile, z. B. die subtropische Ostküste, lassen sich hingegen auch in den Wintermonaten ideal erkunden.

    Kapstadt

    Komm mit uns zum Kap der Guten Hoffnung und entdecke ein faszinierendes Land! Hier entfliehst du nicht nur entspannt dem deutschen Winter, sondern genießt im Rahmen deines Aufenthaltes zugleich die atemberaubende Schönheit und die kulturelle Vielfalt der „Rainbow Nation“. Kapstadt ist eine junge, lebendige Stadt, die viel zu bieten hat: Neben vielen Weltkulturerbe-Stätten, wunderschönen weißen Sandstränden und vielen Möglichkeiten für Outdoor-Sport-Liebhaber*innen, darf der Tafelberg als Ausflugsziel auf keinen Fall fehlen. Zu den "Must-Do's" gehört auch, einen Sonnuntergang vom Signal Hill aus zu beobachten, ein richtiges und authentisches "braai" (Barbeque) mit Einheimischen zu genießen und ein Besuch auf der Weltkulturerbe Stätte Robben Island.