Praktikum Irland - Dublin - Tim K.

Tim K. hat sein Engineering-Praktikum in vollen Zügen genossen

Irland Praktikum Irland - Dublin - Tim K.
Irland Praktikum Irland - Dublin - Tim K.
Irland Praktikum Irland - Dublin - Tim K.
Irland Praktikum Irland - Dublin - Tim K.

Mein Praktikum könnte nicht besser sein. Zu aller erst sind meine Arbeitskollegen ausgesprochen nett, gesprächig und vor allem humorvoll. Es macht sehr viel Spaß mit Ihnen zu arbeiten. Auch die Aufgaben gefallen mir sehr gut. Sie waren zwar anfangs selbstverständlich recht simpel und stupide, ich habe mir aber recht schnell einen Ruf erarbeitet und immer anspruchs- und verantwortungsvollere Aufgaben übernommen. Mittlerweile arbeite ich nahezu komplett selbstständig an eigenen Projekten, welche unter anderem das Ziel verfolgen die Ordnung, Organisation und Arbeitsabläufe der Firma zu optimieren, indem ich zum Beispiel das Werkzeug Lager neu ordne/sortiere. Fotos von einigen meiner selbst erdachten, konstruierten und gefertigten Werken, sowie ein paar Impressionen werde ich im Anhang mitschicken.

Darüber hinaus bietet mir die Firma und diese Projekte die Möglichkeit alles, was ich lernen wollte und auch musste, zu lernen.

Da es sich bei der Tätigkeit auch um meine Leidenschaft und Hobby handelt und es mir endlich die Möglichkeit gibt mit der Vielzahl an großartigen Maschinen zu arbeiten, von denen ich nur träumen konnte, genieße ich das Praktikum in vollen Zügen. Ich bleibe gewöhnlich noch deutlich (bis zu 3 Stunden) länger, da es mir so Spaß macht und ich meine Projekte fertigstellen möchte. Ich habe bereits sehr viel gelernt und Erfahrung gesammelt, mir Träume erfüllen können und vor allem Spaß gehabt.

Sprachlich gibt es überhaupt gar keine Probleme. Ich genieße es mein Wissen und Wortschatz, was technische und mechanisch/ maschinenbauerische Angelegenheit angeht, endlich nutzen zu können. Da mein Englisch bereits vor der Reise exzellent (jaja ich weiß, Eigenlob stinkt ;) ) war (wenn auch sehr amerikanisch, wie ich von fast jedem drauf hingewiesen werde), hat sich nicht allzu viel verbessert, wenn auch wohl ein wenig routinierter.

Ich fühle mich extrem wohl, sowohl in der Sprache, als auch insgesamt.
Ich genieße meinen Aufenthalt (und das Guinness) im vollsten.
In dem Sinne alles grand!

nach oben