Praktikum Irland - Dublin - Sarah P.

Sarah P. verbrachte vier Praktikumsmonate mit Schulkindern in Irland

Ich war von Mai 2014 bis August 2014 in Dublin, Irland. Während der gesamten Zeit wohnte ich bei einer sehr netten Gastfamilie im idyllischen und ruhigen Vorort Donaghmede. Sie waren nicht nur sehr freundlich, sondern gaben mir Tipps bezüglich der öffentlichen Verkehrsmittel, halfen mir mit Wegbeschreibungen aus und hatten immer wieder interessante Vorschläge zu kulturellen Unternehmungen. Die Innenstadt Dublins war von ihrem Haus aus innerhalb von 20 Minuten mit dem Zug erreichbar.

In meinen ersten zwei Wochen besuchte ich einen Sprachkurs, der meinen Englischkenntnissen den letzten Schliff verpassen sollte und mir eine kurze Eingewöhnungszeit vor dem eigentlichen Praktikum gewährte. Die Kursgröße war perfekt, der Unterricht locker und doch lehrreich. Während des Unterrichts und bei den Nachmittagsaktivitäten der Schule lernte ich sehr viele nette Leute aus unterschiedlichen Ländern kennen.

Mein Praktikum absolvierte ich dann im Solas Project, einer Organisation, die sich der Arbeit mit jungen Menschen verschrieben hat. Dort bekam ich viele verschiedene Aufgaben zugeteilt. Am Morgen, wenn die Kinder noch in der Schule waren, half ich im Büro. Nachmittags half ich, den "After School Club" zu betreuen, der sich mit jüngeren Schulkindern im Alter von 6 bis 8 Jahren befasst. Zusammen wurden Hausaufgaben erledigt und viel gelesen, aber natürlich gab es auch verschiedene Spiele und Aktivitäten, an denen die Kinder teilnehmen konnten. So besuchten wir Museen, spielten Spiele im Park und vieles mehr. Mein Praktikum gipfelte in einem dreiwöchigen Ausflugsabenteuer, da Schulferien waren und die Betreuer in diesen drei Wochen jeden Tag ein neues Ziel mit den Kindern aufsuchten. Es machte Kindern und Erwachsenen eine Menge Spaß.

Ich habe jede Minute meines Aufenthaltes in Irland genossen und wollte mich kaum von den Kindern trennen, die mir richtig an's Herz gewachsen waren. Dies verdanke ich der tollen Organisation der Carl Duisberg Centren und ihres irischen Partners INI.



Galerie

zurück
nach oben